Kreuzfahrten und eine Stadtführung in Göteborg

Wer mit einem Kreuzfahrtschiff in Göteborg ankommt und nur zwischen fünf und acht Stunden Zeit hat um die Stadt zu entdecken, schließt sich häufig einem vom Veranstalter angebotenen Ausflug per Bus an, oder versucht Göteborg auf eigene Faust zu entdecken. Dabei ist eine Bustour durch Göteborg, oder eine oft planlose Wanderung, kaum in der Lage die Schönheit der Stadt zu präsentieren, denn die meisten Schönheiten der Stadt kann man nur zu Fuß, oder auch mit dem Fahrrad, entdecken, da ein Bus an den wichtigsten Stellen nicht einmal eine Minute anhalten kann, oder aber die Sehenswürdigkeit in einer Fußgängerzone liegt, was natürlich weder der Veranstalter, noch der Führer im Bus erzählt.

Kreuzfahrtschiff AIDAluna
Foto: Herbert Kårlin

Wir bieten den Besuchern der Stadt, die mit einem Kreuzfahrtschiff ankommen ein persönliches Erlebnis, egal, ob es sich um zwei Personen handelt oder eine Gruppe mit 40 Personen, wobei wir unsere Führungen allerdings auch nicht auf zwei Stunden begrenzen, zumal es bereits 30 Minuten dauert um in die Stadt zu kommen, und die gleiche Zeit, um zum Kreuzfahrtschiff nach Arendal zurückzukehren. Wir bieten Führungen zu Fuß, mit dem Fahrrad, aber bieten auch einen Bus mit dem man von verschiedenen Parkplätzen aus zu Fuß die schönsten Stellen Göteborgs erreicht. Wir behandeln jede Anfrage individuell, müssen jedoch auch zugeben, dass man für eine Führung mindestens drei bis vier Stunden benötigt, ohne die Anfahrt, die wir auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bieten können.
 
Bei unseren Führungen holen wir die Gäste Götborgs grundsätzlich am Kreuzfahrtschiff ab, ohne die Anfahrt in irgend einer Weise in Rechnung zu stellen, und wir sorgen auch für die nötigen Fahrscheine, und wir bestellen an Feiertagen und Wochenende auch die Busse der öffentlichen Verkehrsmittel, die sonst an diesen Tagen nicht nach Arendal kommen. Unser Ziel ist, allen Gästen, die mit einem Kreuzfahrtschiff kommen, ein optimales Erlebnis zu bieten, was bedeutet, dass wir bei Führungen auch nicht auf die Uhr sehen, falls diese etwas länger dauern sollten, da dies ja nur bedeutet, dass ein großes Interesse für Göteborg besteht.
 
Da wir jeder Gruppe ein individuelles Erlebnis gestalten, je nach Interesse und Wünschen, ist es natürlich nicht möglich auf einer Website pauschal alle Möglichkeiten zu nennen. Wir bieten, auf Anfrage, aber gerne ein entsprechendes Angebot.

Ankunft mit der AIDAluna
Foto: Herbert Kårlin

Eine unserer beliebtesten Führungen, die zu Fuß stattfindet, beginnt auf diese Weise, dass wir unsere Gäste am Kreuzfahrtschiff erwarten und mit ihnen dann zum Kulturreservat Klippan fahren, wo man die Vergangenheit Göteborgs aus nächster Nähe erleben kann, denn hier lag das erste Schloss, der erste Hafen, wurde ein Industrieimperium aufgebaut, die Ware der Ostindiengesellschaft gelagert, warteten die Zöllner auf die Schiffe, die aus aller Welt ankamen, und hier findet man auch eine Sammlung historischer Boote, die eine vergangenen Zeit erwecken.
 
Anschließend geht es mit den Älvsnabben den Fluss aufwärts zur Stadt, die Gustav II. Adolf im Jahr 1621 gründete. Bevor man dann wenige Meter vom "Lippenstift" und dem Viermaster Viking das Schiff verlässt, entdeckt man einige der schönsten Stellen Göteborgs, kommt an den früheren Werften, dem alten Fischereihafen, dem Schlossberg, dem Zentrum der Wissenschaft und vielen anderen Sehenswürdigkeiten vorbei, die die meisten Besucher, die mit einem Kreuzfahrtschiff kommen, verpassen.
 
Von Lilla Bommen aus öffnet sich dem Besucher dann die Stadt des Königs Gustav II. Adolf, mit seinem Wallgraben, dem Hafenkanal, dem Krönungshaus, der Domkirche, der Markthalle und vielem mehr.

Die Fischkirche
Foto: Herbert Kårlin

Nach dem überschreiten der Brücke, die das einstige bedeutendste Stadttor Göteborgs ausmachte, kommt man dann zur Straße, die der Champs Elysée nachempfunden wurde, wirft einen Blick auf das kulturelle Zentrum Göteborgs und kommt über die Vasastraße mit der alten Universität, dem Zwergenhaus und der ersten Stadtbibliothek zum ehemaligen Arbeiterviertel der Stadt, das heute den schönsten Teil Göteborgs ausmacht und über eine Architektur verfügt, die einst in Göteborg geboren wurde.
 
Wer zu einer Fahrradführung greift, kommt natürlich auch am ältesten erhaltenen Wohnhaus Göteborgs vorbei, am alten Zollgebäude, das einst eine Million Schweden erlebte, die in Amerika ihr Glück machen wollten, und man kommt zum Schlosspark mit seinen Landschaftshäuschen und kann, auf Wunsch, auch einem Elch "hallo" sagen. Um mehr über unsere Führungen zu erfahren, genügt es uns eine Mail zu schreiben.
 
Und wer eine kleinere Führung wünscht, dafür jedoch eine Fahrt auf den Kanälen einplant, auch hier können wir helfen und die Tickets liefern, so dass man, ohne anzustehen, direkt auf das gewünschte Boot steigen kann, mit einem von uns verfassten deutschsprachigen pdf-Führer in der Hand.
 
Wir bieten auch privaten Reisegruppen, Firmen und Reisebüros, angepasste Führungen an, die den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis bieten können und sich deutlich von den häufigen 08/15 Erlebnissen der Standartausflüge unterscheidet.